Sie möchten endlich perfekte Fugen auf Ihrem Gehweg, Ihrer Terrasse oder Auffahrt vorzeigen können, haben aber das ständige Unkrautzupfen satt? Dann haben wir genau das Richtige für Sie!

Greifen Sie statt zu herkömmlichem Quarzsand zu unserem unkrauthemmenden Fugensand. Denn Unkraut hat bei korrekter Anwendung von Dansand® Fugensand keine Chance!

Dank seiner einmaligen Mischung aus ofengetrockneten, nährstoffarmen Mineralien mit einem natürlich hohen pH-Wert werden wüstenähnliche Verhältnisse in den Fugen geschaffen und die stark unkrauthemmende Wirkung erzielt – ganz ohne Chemie. So sparen Sie sich nicht nur das lästige und mühsame Fugenkratzen, sondern auch umweltschädigende Spritzmittel gegen das Unkraut.

Setzen Sie der Natur und Ihrem Rücken zuliebe auf Dansand® Fugensand. In umfangreichen Qualitätstests wurde seine jahrelange unkrauthemmende Wirkung – selbst bei Dauerregen – u. a. von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, der Universität Gent in Belgien und dem Dänischem Institut für Agrarwissenschaft bestätigt.

Überzeugen Sie sich selbst und lösen Sie Ihre Unkrautprobleme langfristig mit Dansand® Fugensand!


Die Vorteile von Dansand® Fugensand auf einen Blick:

  • Sowohl für Neuverfugung als auch für Instandsetzung geeignet
  • Ökologisch unbedenklich
  • Stark unkrauthemmend
  • Wasserdurchlässig
  • Einfach in der Anwendung

Quarzsand für überdachte Bereiche

Sie müssen aber keinesfalls auf herkömmlichen Quarzsand verzichten, denn dieser eignet sich im Gegensatz zu Dansand® Fugensand besonders gut für überdachte Bereiche, wie zum Beispiel für den Carport oder die Veranda. Wird hier Fugensand von Dansand®  eingesetzt, können sich Salzausblühungen auf den Pflastersteinen bilden. Diese entstehen, da trockene Areale Feuchtigkeit aus der Umgebung ziehen und mit ihr aufgelöste Salze aus den Fugen. Dort, wo die Feuchtigkeit verdampft, hinterlässt sie weiße Ausblühungen, die nur teilweise mit einem Besen oder Wasser entfernt werden können. 

Darüber hinaus ist an Stellen, die dem Regen nicht ausgesetzt sind, kein Unkrautwachstum zu vermuten. Nutzen Sie hier daher lieber herkömmlichen Quarzsand.


Quarzsand für Fugen, die an einen Sockel grenzen

Da Sockelputz meist poröser ist als herkömmlicher, saugt dieser nach einem starken Regenguss schneller Salze aus dem Fugensand auf, was wiederum zu unansehnlichen weißen Rändern führen könnte. Füllen Sie daher die letzte angrenzende Fuge mit herkömmlichem Quarzsand und nicht mit Dansand® Fugensand. 

Außerdem ist auch hier kein Unkrautwachstum zu befürchten, da die Fuge direkt am Sockel meist vollständig im Trockenen liegt.

Dansand