So verwenden Sie Dansand® Fugensand

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vorarbeiten

Der Belag muss auf einer soliden und vorschriftsmäßig ungebundenen Tragschicht liegen. Beachten Sie unbedingt die geltenden Richtlinien zur Pflasterbauweise. Da das Fugenmaterial – wie herkömmlicher Fugensand – wasserdurchlässig ist, muss der Untergrund zudem dränfähig sein.

Anleitung Neuverfugung

Ist der Pflasterbelag komplett trocken, können Sie mit der Neuverfugung starten.

Vermengen Sie zunächst den Sackinhalt mit einer Schaufel und kehren Sie anschließend das Fugenmaterial gerade und diagonal in die Fugen ein. Fegen Sie sorgfältig den Belag mit einem weichen Besen frei.

Gehen Sie mindestens zweimal mit einer Rüttelplatte über den Pflasterbelag, um das Fugenmaterial zu festigen. Benutzen Sie immer eine Gummi- oder Bodenschutzmatte, damit der Belag keinen Schaden nimmt.

Kontrollieren Sie die Festigkeit der Fuge mit einem Spachtel. Dieser sollte maximal wenige Millimeter in die Fuge zu drücken sein. Füllen Sie eventuell etwas Fugenmaterial nach und fegen Sie den Belag erneut frei.

Anleitung Instandsetzung

Dansand® Fugensand ist kein Unkrautbekämpfungsmittel. Um zu verhindern, dass vorhandenes Unkraut nachwächst, müssen die Fugen zunächst mit Hilfe eines Fugenkratzers in der gesamten Pflastersteinhöhe gereinigt und dabei das Unkraut inklusive Wurzelwerk komplett entfernt oder bekämpft werden. Sie können anschließend auch einen Hochdruckreiniger verwenden, doch achten Sie darauf, nicht die Pflasteroberfläche und den Unterbau des Belages zu beschädigen. Füllen Sie anschließend die Fugen wie unter dem Punkt „Anleitung Neuverfugung“ beschrieben wieder auf.

Pflege

Um Unkrautwuchs und Pflasterverschiebungen erfolgreich vorzubeugen, müssen die Fugen immer in ihrer Gesamthöhe gefüllt sowie frei von Erde und anderem organischen Material sein. Reinigen Sie bei Bedarf den Belag mit einem harten Gartenbesen und füllen Sie die Fugen mit neuem Fugenmaterial auf.

Moos und Algen lassen sich mit geeigneten Mitteln entfernen.

Kommt es aufgrund extremer Witterungsbedingungen zu weißen Ausblühungen auf dem Belag, werden diese in der Regel beim nächsten Regenschauer abgewaschen. Sie können die Salzablagerungen aber auch durch eine einfache Reinigung der Steine entfernen.

Dansand